Laupersdörfer Stierenberg

Parkplatz, Transporte und Gebühren

  • An allen Wochentagen (Montag bis Sonntag) befindet sich der Besammlungsort für die Sammeltransporte beim Forstwerkhof in Laupersdorf. Er liegt südlich der Dünnern am südwestlichen Ende des Dorfes. Fährt man in Laupersdorf von der Hauptstrasse in Richtung Schwängimatt, biegt man nach dem überqueren der Dünnern direkt nach der Brücke nach rechts ab. Nach ca. 100 Metern erreicht man den Parkplatz des Forstwerkhofes. Zuerst soll am westlichen Ende des Parkplatzes parkiert werden. Das Belegen des Parkplatzes hat in 3 Parkreihen von Westen nach Osten zu erfolgen. Sobald der Parkplatz mehr als 2/3 besetzt ist, darf auf den Parkplatz des Restaurants Loch Ness ausgewichen werden.
  • Von März bis Oktober, ist der Busbetrieb täglich durch den Club sichergestellt.
  • Bei Grossandrang auf den Bus gilt die Reihenfolge des Eintreffens.
  • Die Transportkosten für alle Piloten beträgt Fr. 8.-.
  • Gastpiloten ohne DC Falk Sponsor Kleber werden vom Chauffeur darauf hingewiesen, einen entsprechenden Beitrag zur Finanzierung des Fluggebietes zu entrichten. Ein Gönnerbeitrag kann direkt im Clubbus geleistet werden.
  • Bei Aussenlandungen mit Landschaden muss eine angemessene Entschädigung direkt dem geschädigten Bauern entrichtet werden.

 Startplatz:

  • SP Laupersdörfer Stierenberg:
      • 1055 m/M
      • Koordinaten: 615 600 / 242 400
      • Startrichtung: S, SE

Situationsplan:

 

Besonderes:

 

  • Wenn immer möglich Sammeltransporte organisieren
  • Gastpiloten werden gebeten einen DC Falk Sponsor Kleber zu erwerben oder einen Beitrag zur  Finanzierung der Fluggebiete zu entrichten. Dies ist möglich im Clubbus
  • Die Startplatzbenützer werden gebeten, das Bergrestaurant Stierenberg zu besuchen
  • Autos bitte beim Wegweiser Stierenberg, Abzweigung Brunnersberg ‐ Stierenberg parkieren.

 

 

Landeplatz:

  • LP Matzendorf:
      • 495 m/M
      • Koordinaten: 614 900 / 239 500

Situationsplan:

 

Besonderes:

  • Der Landeplatz liegt normalerweise nördlich der Hauptstrasse, je nach Jahreszeit und dem Stand der Kulturen, auch südlich.